Der Blick auf ein »anderes« Terrania

17.04.2017 08:00

PERRY RHODAN-Terminus zeigt die Hauptstadt der Erde

Innerhalb des PERRY RHODAN-Universums nimmt Terrania City, die Hauptstadt der Erde, eine Rolle ein wie keine andere Metropole: Von Anfang an spielen zahlreiche Romane in Terrania – die Metropole ist einer der wichtigsten Schauplätze der Seriengeschichte. Das ist auch in der neuen Miniserie PERRY RHODAN-Terminus nicht anders.

Aus hoffentlich verständlichen Gründen nennen wir an dieser Stelle keine weiteren Details; wir zitieren aber. Zwei kurze Absätze zeigen ein Bild von Terrania City, das im ersten Band der Miniserie präsentiert wird:

»Sie erkannte die Millionenstadt kaum wieder.

Es war ein völlig anderes Terrania, als sie es in Erinnerung hatte. Die Stadt wirkte verlassen, war menschenleer, genau wie Imperium-Alpha. Manche Wolkenkratzer waren beschädigt, einige schienen ausgebrannt zu sein. Abfall türmte sich auf den Straßen, war zum Teil schon zu Kompost zerfallen, zum Teil perfekt erhalten, da anorganisch.«

Mehr wird an dieser Stelle noch nicht angedeutet. Alles andere steht in »Zeitspringer« von Uwe Anton, dem ersten Band der neuen Miniserie. Diesen gibt es ab dem 21. April 2017 als Heftroman im Zeitschriftenhandel ebenso wie auch als E-Book sowie als Hörbuch.

Für Sammler und Liebhaber des gedruckten Heftromans stellt der Verlag übrigens die sogenannte Terminus-Edition zur Verfügung, also eine Art Kurz-Abonnement. Dann kann man die zwölf Einzelromane nicht mehr verpassen ...

Zurück