Der Merkur in vierfarbiger Ansicht

07.03.2017 08:00

Dirk Schulz und Verena Themsen präsentieren einen Planeten

Bekanntlich startet am 17. März 2017 der nächste Handlungszyklus der PERRY RHODAN-Serie.

Eingeleitet wird der »Genesis«-Zyklus, der nach Exposés von Christian Montillon und Wim Vandemaan entsteht, durch einen Roman von Verena Themsen. Ihr PERRY RHODAN-Roman trägt den Titel »Das kosmische Erbe«.

Weil ein großer Teil des Romans auf dem Planeten Merkur spielt, steht dieser auch im Zentrum des vierfarbigen Mittelteils. Acht Seiten zeigen, wie die Welt im 16. Jahrhundert Neuer Galaktischer Zeitrechnung aussieht.

Wie kann man sich das Leben in Asalluc City vorstellen, wie sehen die Gebäude in der Metropole eigentlich aus?

Gezeichnet wurden die Stadtansichten von Dirk Schulz, die Texte dazu lieferte Verena Themsen. Sie bieten damit einen futuristischen Ausblick in eine Zukunft, die von der Welt des 21. Jahrhunderts weit entfernt ist ...

Zurück