Michael H. Buchholz und die Situation auf Terra

15.03.2017 07:00

PERRY RHODAN NEO zeigt einen Planeten in der Krise

Nachdem die ersten drei Romane der Handlungsstaffel »METEORA« gezeigt haben, was mit den wichtigsten Figuren der Serie PERRY RHODAN NEO geschieht, wechselt nun die Handlungsebene. Nicht Perry Rhodan, Atlan oder Tuire Sitareh stehen im Zentrum des Geschehens – es geht diesmal um die Erde und die Menschen, die auf ihr leben.

Michael H. Buchholz, einer der zwei Exposéautoren von PERRY RHODAN NEO, schildert das Panorama einer Welt, deren Bewohner vor neuen Herausforderungen stehen. Sein Roman trägt den Titel »Verkünder des Paradieses« und die Bandnummer 144, er kommt am 24. März 2017 in den Handel.

Weitere Informationen zum Inhalt:

»Vor Jahrzehntausenden lebten die geheimnisvollen Memeter auf der Erde. Sie schufen die erste Hochkultur auf dem Heimatplaneten der Menschheit, verließen ihn dann mit unbekanntem Ziel. Im Sommer 2051 tauchen sie aber wieder auf und helfen den Menschen gegen die Invasion von Außerirdischen.

Nach allem Kampf beginnt der Aufbau der zerstörten Erde, endlich arbeiten die Menschen zusammen. In dieser Situation werden Perry Rhodan, Atlan und Tuire Sitareh entführt. Sie müssen sich auf eine rätselhafte Mission begeben – die Suche nach METEORA.

Und mitten in der Phase des Wiederaufbaus melden sich die Memeter erneut zu Wort. Die Retter tauchen über der Erde auf und stellen eine unerhörte Forderung – sie präsentieren sich zugleich als Verkünder des Paradieses ...«

»Verkünder des Paradieses« gibt’s als gedrucktes Taschenbuch im Zeitschriftenhandel, als E-Book bei allen bekannten Portalen wie Amazon, Science-Fiction-eBooks und eBook.de sowie als Hörbuch im Download bei Eins A Medien.

Zurück